Home Geglückte Frühprägung

Geglückte Frühprägung

Gemeinsam Jagd erleben - Autor
am
Freitag, 01.01.2016 - 14:08
zwei junge Männer grillen auf einer Wiese © gemeinsam Jagd erleben

Aber die Jagd ist so vielfältig - was sollten wir am besten zusammen machen? Schnell hatten wir uns festgelegt: Als erstes wollten wir gemütlich im Revier grillen und danach auf den Ansitz gehen. Es war beiden klar, dass ich nichts erlegen könnte, aber da dies auch nur ein Bruchteil der Jagd ist, stimmten sie dem Nachmittag im Revier zu.Am Samstag ging es dann um 16 Uhr los. Grill aufgebaut, Tisch, Besteck und Fleisch standen bereit. Als alle etwas auf dem Teller hatten, habe ich das Signal 'Zum Essen' geblasen. Schon während des Grillens hatten meine Freunde alle möglichen Fragen, die ich schnell aufklären konnte.

Um 19 Uhr ging es dann los. Wir setzten uns auf unseren 'Eichsitz', der mitten in einer Eichenkrone thront. Kaum fünf Minuten später kam schon der erste Hase. Kurz danach folgte ein Schmalreh. Ich erklärte den beiden, was der Unterschied zwischen einer Ricke und einem Schmalreh ist. Die beiden schauten gespannt dem Reh beim Äsen zu, als noch ein zweites auftauchte. Meine Freunde sagten, dass sie nun gut nachvollziehen können, dass Jagd wichtig und gleichzeitig erholsam und spannend ist. Als wir vom Hochsitz abbaumten, war es schon gegen 23 Uhr.

Fazit der beiden: Sie fanden es unglaublich spannend, lehrreich und lecker. Und sie würden gern öfters mitkommen. Ich hoffe wir werden eine solche Aktion bald wiederholen. Horrido und Waidmannsheil!