Smartphone-Ladestation

Redaktion jagderleben
am
Donnerstag, 26.03.2020 - 09:46
1.Aststueck.jpg © Hans Eiber

1. Ein etwa 15 Zentimeter langes markantes Stück mit betont verdicktem Ende von einem Ast abschneiden.

2.Rueckenlehne.jpg © Hans Eiber

2. Das Holzstück etwa zwei Drittel leicht schräg von oben einsägen.

3.Fußstück.jpg © Hans Eiber

3. Von der Seite her schräg in Richtung des Endes des ersten Schnitts sägen.

4.Oeffnung.jpg © Hans Eiber

4. Die Mitte am Boden suchen, kennzeichnen und mit dem 6er-Bohrer ganz durchbohren. Das Loch mit einer dünnen, runden Holzraspel möglichst oval erweitern, bis das Kabel durchpasst.

5.Kabelnut.jpg © Hans Eiber

5. Mit der Holzraspel eine Nut für das Kabel einlegen.

6.Schleifarbeit.jpg © Hans Eiber

6. Das Holzstück nachformen, von unerwünschten Unebenheiten befreien, die Kanten brechen, mit Schleifpapier glätten.

7.USB-Stecker.jpg © Hans Eiber

7. Den Lade-Stecker von unten durch das Loch führen. Öffnung mit einem aushärtenden Montagekleber füllen.

8.Einpassen.jpg © Hans Eiber

8. Den Stecker in das Leimbett zurückziehen, bis die schwarze Kunststoffarmierung noch rund 1 bis 2 Millimeter über das Holz ragt.

9.Oberflaeche.jpg © Hans Eiber

9. Den Kleber über Nacht aushärten lassen. Das Kabel am Boden straff in die Nut legen und mit einem gut haftenden Klebeband fixieren..

10.Fertig-aufgestellt © Hans Eiber

10. Die Oberfläche noch mit Holzwachs oder Walnussöl behandeln. Die Telefonladestation ist damit einsatzbereit.

Body

Ein nettes Accessoire für jemanden, der das persönliche „digitale“ Umfeld für sich oder andere, beispielsweise in einem Jagdzimmer, etwas naturnäher gestalten will.