Kälber auf Abwegen

am
Dienstag, 01.09.2015 - 02:00
Über 20 Helfer der Feuerwehr Helferndorf waren im Einsatz. Foto: T. Gaulke

Über 20 Helfer der Feuerwehr Helferndorf waren im Einsatz. Foto: T. Gaulke

Nicht zu stoppen... Foto: T. Gaulke

Nicht zu stoppen... Foto: T. Gaulke

Der Jäger mit dem Betäubungsgewehr im Anschlag. Foto: T. Gaulke

Der Jäger mit dem Betäubungsgewehr im Anschlag. Foto: T. Gaulke

Getroffen: Der Pfeil sitzt. Foto: T. Gaulke

Getroffen: Der Pfeil sitzt. Foto: T. Gaulke

Auch der zweite Pfeil trifft auf Anhieb das Ziel. Foto: T. Gaulke

Auch der zweite Pfeil trifft auf Anhieb das Ziel. Foto: T. Gaulke

Der Jäger bringt sich in gute Schussdistanz. Foto: T. Gaulke

Der Jäger bringt sich in gute Schussdistanz. Foto: T. Gaulke

Mit Ruhe und Sachverstand wurde die Situation eingeschätzt. Foto: T. Gaulke

Mit Ruhe und Sachverstand wurde die Situation eingeschätzt. Foto: T. Gaulke

Erleichtert: Die beiden Waidmänner nach der erfolgreichen Betäubungsaktion. Foto: T. Gaulke

Erleichtert: Die beiden Waidmänner nach der erfolgreichen Betäubungsaktion. Foto: T. Gaulke

Die Helfer verladen das narkotisierte Tier. Foto: T. Gaulke

Die Helfer verladen das narkotisierte Tier. Foto: T. Gaulke

... selbst Weidezäune hielten das Trio nicht auf. Foto: T. Gaulke

... selbst Weidezäune hielten das Trio nicht auf. Foto: T. Gaulke