Impressionen vom 17. "uJ-Schießen" 2012

am
Dienstag, 24.04.2012 - 02:00
Bei der Mauser-Disziplin galt es, auf 200 Meter die Gams zu treffen. Sowohl die gestellten Mauser-M03-Extreme, als auch die RWS-Munition ließen bezüglich der Präzision keine Wünsche offen. Foto: MC

Bei der Mauser-Disziplin galt es, auf 200 Meter die Gams zu treffen. Sowohl die gestellten Mauser-M03-Extreme, als auch die RWS-Munition ließen bezüglich der Präzision keine Wünsche offen. Foto: MC

Vorbildlich: Mauser-Chef Thorsten Mann war den ganzen Tag an der 200-Meter-Bahn und fungierte als Ansprechpartner und Helfer. Foto: MC

Vorbildlich: Mauser-Chef Thorsten Mann war den ganzen Tag an der 200-Meter-Bahn und fungierte als Ansprechpartner und Helfer. Foto: MC

Sitzend aufgelegt: Präzision und ruhiges Abziehen waren gefordert. Wer das zusammenbrachte traf auch auf 200 Meter in die Zehn. Foto: MC

Sitzend aufgelegt: Präzision und ruhiges Abziehen waren gefordert. Wer das zusammenbrachte traf auch auf 200 Meter in die Zehn. Foto: MC

Angestrichen, galt es die uJ-Bockscheibe auf 100 Meter zu perforieren. Foto: MC

Angestrichen, galt es die uJ-Bockscheibe auf 100 Meter zu perforieren. Foto: MC

Mit Schablone wurden die Treffer bei der uJ-Bockscheibe aufgenommen. Foto: MC

Mit Schablone wurden die Treffer bei der uJ-Bockscheibe aufgenommen. Foto: MC

Stets aufmerksam und hilfsbereit waren die Aufsichten. Insgesamt waren über 20 Helfer im Einsatz - vielen Dank! Foto: MC

Stets aufmerksam und hilfsbereit waren die Aufsichten. Insgesamt waren über 20 Helfer im Einsatz - vielen Dank! Foto: MC

Laufender Keiler - Klassiker beim uJ-Schießen. Foto: MC

Laufender Keiler - Klassiker beim uJ-Schießen. Foto: MC

Die Anzeige beim laufenden Keiler verriet ganz genau, wer noch mehr üben sollte. Foto: MC

Die Anzeige beim laufenden Keiler verriet ganz genau, wer noch mehr üben sollte. Foto: MC

Die Mündung schlägt hoch, die Hülse fliegt. Bei der 50-Meter-Disziplin mit Flintenlaufgeschoss (FLG) kamen auch erfahrene Jäger an ihre Grenzen. Foto: MC

Die Mündung schlägt hoch, die Hülse fliegt. Bei der 50-Meter-Disziplin mit Flintenlaufgeschoss (FLG) kamen auch erfahrene Jäger an ihre Grenzen. Foto: MC

Auch mit guten Willen lagen bei der FLG-Disziplin manche Treffer einfach nicht in den Punkten. Foto: MC

Auch mit guten Willen lagen bei der FLG-Disziplin manche Treffer einfach nicht in den Punkten. Foto: MC

Ruhe: Dieser "alte Hase" aus der Eifel tankt neue Kräfte beim Sonnenbad. Foto: MC

Ruhe: Dieser "alte Hase" aus der Eifel tankt neue Kräfte beim Sonnenbad. Foto: MC

„Hepp“ und schon startet die Taube. Foto: MC

„Hepp“ und schon startet die Taube. Foto: MC

Rauchend verlassen die Zinkschrote den Lauf und jagen der Tontaube hinterher. Foto: MC

Rauchend verlassen die Zinkschrote den Lauf und jagen der Tontaube hinterher. Foto: MC

So soll es sein: Splitterregen am Himmel oder auch „Treffer versenkt“.  Foto: MC

So soll es sein: Splitterregen am Himmel oder auch „Treffer versenkt“. Foto: MC

Gut gelaunt spaziert diese Rotte zur nächsten Disziplin. Foto: MC

Gut gelaunt spaziert diese Rotte zur nächsten Disziplin. Foto: MC

Die Hülse fliegt, der Keiler kommt, schnelles Repetieren: Drei Schuss mussten dem annehmenden Keiler angetragen werden. Foto: MC

Die Hülse fliegt, der Keiler kommt, schnelles Repetieren: Drei Schuss mussten dem annehmenden Keiler angetragen werden. Foto: MC

Beim annehmenden Keiler trafen viele Schützen ins Leben. Foto: MC

Beim annehmenden Keiler trafen viele Schützen ins Leben. Foto: MC

Stumme Gäste: Diese beiden Wachtel blieben ruhig, trotz der vielen lockenden Schussgeräusche. Foto: MC

Stumme Gäste: Diese beiden Wachtel blieben ruhig, trotz der vielen lockenden Schussgeräusche. Foto: MC

Am Stand von Mauser ließ es sich prima fachsimpeln, und jeder konnte sich über die neuesten Produkte informieren. Foto: MC

Am Stand von Mauser ließ es sich prima fachsimpeln, und jeder konnte sich über die neuesten Produkte informieren. Foto: MC

Das Schießen aus der Bewegung bei der Flinten-Disziplin „Durchgehschütze“ verlangte den Teilnehmern alles ab. Im Bild Hans-Jörg Faden, der alle zehn Tauben abräumte. Foto: MC

Das Schießen aus der Bewegung bei der Flinten-Disziplin „Durchgehschütze“ verlangte den Teilnehmern alles ab. Im Bild Hans-Jörg Faden, der alle zehn Tauben abräumte. Foto: MC

Gut gelaunt schauten diese Teilnehmer den Mitstreitern zu. Foto: MC

Gut gelaunt schauten diese Teilnehmer den Mitstreitern zu. Foto: MC

Jagderleben-TV filmte den ganzen Tag beim 17. unsere Jagd-Schießen. Foto: MC

Jagderleben-TV filmte den ganzen Tag beim 17. unsere Jagd-Schießen. Foto: MC

Fleißige Biene: Susanne Hammer kontrollierte alle Laufzettel. Foto: MC

Fleißige Biene: Susanne Hammer kontrollierte alle Laufzettel. Foto: MC

Konzentriert: Renate Effenberger hatte die Auswertung im Griff. Dafür ein herzliches Dankeschön. Foto: MC

Konzentriert: Renate Effenberger hatte die Auswertung im Griff. Dafür ein herzliches Dankeschön. Foto: MC

Neugier: Sobald die vielen Preise ausgelegt waren, inspizierten die Teilnehmer die Tische. Foto: MC

Neugier: Sobald die vielen Preise ausgelegt waren, inspizierten die Teilnehmer die Tische. Foto: MC

Beste Schützin: Nadine Weers (Mitte) aus Schleswig-Holstein war beste Schützinn und gewann ein Jagdwochende im Landesforst Brandenburg. Es gratulierten Schießleiter Hans-Jürgen Beckmann (l.) und Michael Cosack. Foto: Georg Baumann

Beste Schützin: Nadine Weers (Mitte) aus Schleswig-Holstein war beste Schützinn und gewann ein Jagdwochende im Landesforst Brandenburg. Es gratulierten Schießleiter Hans-Jürgen Beckmann (l.) und Michael Cosack. Foto: Georg Baumann

Siegerlächeln: Schießleiter Hans-Jürgen Beckmann, Cord Beckmann (2. Platz), Markus Täger (1. Platz), Fabio Knust (3. Platz) und Chefredakteur Michael Cosack (v. l.). Beckmann wählte als Preis die Gamsjagd (Adler Tours), Sieger Täger einen Damwildabschuss

Siegerlächeln: Schießleiter Hans-Jürgen Beckmann, Cord Beckmann (2. Platz), Markus Täger (1. Platz), Fabio Knust (3. Platz) und Chefredakteur Michael Cosack (v. l.). Beckmann wählte als Preis die Gamsjagd (Adler Tours), Sieger Täger einen Damwildabschuss

Beste Mannschaft: Diese drei Nordlichter gewannen die Mannschaftswertung. Hans-Jörg Faden, Hans-Heinrich Mordhorst und Andreas Jordt (v.l.) freuten sich über ihre Übungsmunition von Lapua. Da hatten auch Michael Cosack und Hans-Jürgen Beckmann (r.) gut l

Beste Mannschaft: Diese drei Nordlichter gewannen die Mannschaftswertung. Hans-Jörg Faden, Hans-Heinrich Mordhorst und Andreas Jordt (v.l.) freuten sich über ihre Übungsmunition von Lapua. Da hatten auch Michael Cosack und Hans-Jürgen Beckmann (r.) gut l

Björn Behrends war der beste Schütze auf der 200-Meter-Bahn (Gamsscheibe). Er erhielt als Sonderpreis von Thorsten Mann (l.) ein Mauser-Messer . Da hatte auch Michael Cosack (r.) seinen Spaß dran. Foto: Georg Baumann

Björn Behrends war der beste Schütze auf der 200-Meter-Bahn (Gamsscheibe). Er erhielt als Sonderpreis von Thorsten Mann (l.) ein Mauser-Messer . Da hatte auch Michael Cosack (r.) seinen Spaß dran. Foto: Georg Baumann

Hauptpreis: Henning Thiele (Mitte) aus Helmstedt gewann die Mauser M03 mit Zeiss Duralyt Zielfernrohr im Wert von 3695 Euro. Es freuten sich mit ihm: Thorsten Mann Geschäftsführer Mauser (l.) und Michael Cosack (Chefredakteur unsere Jagd). Foto: Georg Ba

Hauptpreis: Henning Thiele (Mitte) aus Helmstedt gewann die Mauser M03 mit Zeiss Duralyt Zielfernrohr im Wert von 3695 Euro. Es freuten sich mit ihm: Thorsten Mann Geschäftsführer Mauser (l.) und Michael Cosack (Chefredakteur unsere Jagd). Foto: Georg Ba