Bildergalerie Getreide

am
Montag, 19.04.2010 - 02:00
Weizen  Höhe bis 1,50 m, mit aufrechten Ähren meist ohne Grannen. Weizen wird als Sommer- und Wintergetreide angebaut. Der verbreitete Saat-Weizen braucht trockenwarme, kalkhaltige und nährstoffreiche Böden. Anspruchsloser ist der Dinkel. Weizen ist welt

Weizen Höhe bis 1,50 m, mit aufrechten Ähren meist ohne Grannen. Weizen wird als Sommer- und Wintergetreide angebaut. Der verbreitete Saat-Weizen braucht trockenwarme, kalkhaltige und nährstoffreiche Böden. Anspruchsloser ist der Dinkel. Weizen ist welt

Gerste  Die bei uns angebaute Zweizeil-Gerste wird bis 1,20 m hoch. Ähre meistens nickend und mit langen, harten Grannen versehen. Braucht nährstoffreiche bis schwach saure Böden und warmes Klima mit ausreichend Niederschlägen. Gerste ist ein Sommergetre

Gerste Die bei uns angebaute Zweizeil-Gerste wird bis 1,20 m hoch. Ähre meistens nickend und mit langen, harten Grannen versehen. Braucht nährstoffreiche bis schwach saure Böden und warmes Klima mit ausreichend Niederschlägen. Gerste ist ein Sommergetre

Hafer  Saat-Hafer wird bis 1,20 m hoch, die allseitige, lockere Rispe hat meist waagerecht abstehende Äste. Mag schwach saure, mittelschwere, gut feuchte Böden und milde Sommer. War vor der Kartoffel als Hafer-Mus (Porridge) das Volksnahrungsmittel. Heut

Hafer Saat-Hafer wird bis 1,20 m hoch, die allseitige, lockere Rispe hat meist waagerecht abstehende Äste. Mag schwach saure, mittelschwere, gut feuchte Böden und milde Sommer. War vor der Kartoffel als Hafer-Mus (Porridge) das Volksnahrungsmittel. Heut

Roggen  Höhe bis 2 m, mit lang begrannter, nickender Ähre. Verträgt raueres Klima als der Weizen und wächst auch auf anspruchslosen Böden noch über 1000 m Höhenlage. Bei uns vor allem als Winterfrucht angebaut. In Nordeuropa auch zweijährig, zuerst als G

Roggen Höhe bis 2 m, mit lang begrannter, nickender Ähre. Verträgt raueres Klima als der Weizen und wächst auch auf anspruchslosen Böden noch über 1000 m Höhenlage. Bei uns vor allem als Winterfrucht angebaut. In Nordeuropa auch zweijährig, zuerst als G

Mais  Höhe 1 – 4 m. Halme mit Mark gefüllt. Mais wird oft mehrere Jahre hintereinander angebaut und braucht Wärme, viel Feuchtigkeit sowie schwere Kalkböden. Er steht aufgrund der langen Reifezeit am längsten auf dem Feld. Hauptnutzung als Viehfutter in

Mais Höhe 1 – 4 m. Halme mit Mark gefüllt. Mais wird oft mehrere Jahre hintereinander angebaut und braucht Wärme, viel Feuchtigkeit sowie schwere Kalkböden. Er steht aufgrund der langen Reifezeit am längsten auf dem Feld. Hauptnutzung als Viehfutter in

Raps  Die Blüttenblätter des Raps leuchten goldgelb, die Blätter sind blaugrün. Auf fast allen Bodentypen angebaut ist er ein Stickstoffsammler. Mit der Züchtung des 00-Raps, der keine Bitterstoffe enthält, wurde die Anbaufläche in den 80er Jahren stark

Raps Die Blüttenblätter des Raps leuchten goldgelb, die Blätter sind blaugrün. Auf fast allen Bodentypen angebaut ist er ein Stickstoffsammler. Mit der Züchtung des 00-Raps, der keine Bitterstoffe enthält, wurde die Anbaufläche in den 80er Jahren stark

Sonnenblumen  Höhe normalerweise bis 3 m, aber auch bis 5 m möglich. Typisch die gelben Blütenköpfe mit bis zu 60 cm Durchmesser. Bevorzugen mittelschwere, gut durchlüftete Böden, bei warmem, trockenem Klima. Vielseitige Verwendung als Ölfpflanze, zur Gr

Sonnenblumen Höhe normalerweise bis 3 m, aber auch bis 5 m möglich. Typisch die gelben Blütenköpfe mit bis zu 60 cm Durchmesser. Bevorzugen mittelschwere, gut durchlüftete Böden, bei warmem, trockenem Klima. Vielseitige Verwendung als Ölfpflanze, zur Gr