Von Beeren und Elchen

am
Mittwoch, 04.01.2012 - 01:00
200 Kilogramm bringt der Elch aufgebrochen, ohne Haupt, Decke und Läufe auf die Waage. Foto: SE

200 Kilogramm bringt der Elch aufgebrochen, ohne Haupt, Decke und Läufe auf die Waage. Foto: SE

Bergung mit Schlitten. Foto: SE

Bergung mit Schlitten. Foto: SE

Das wäre schon mal geschafft. Foto: SE

Das wäre schon mal geschafft. Foto: SE

Jetzt nur noch zum Weg zerren... Foto: SE

Jetzt nur noch zum Weg zerren... Foto: SE

... durch den Graben... Foto: SE

... durch den Graben... Foto: SE

...und... Foto: SE

...und... Foto: SE

... ab auf den Hänger. Foto: SE

... ab auf den Hänger. Foto: SE

Die Stücke werden sofort aus der Decke geschlagen. Foto: SE

Die Stücke werden sofort aus der Decke geschlagen. Foto: SE

Griffig: Am erlegten Stück ist mit den Elchhunden nicht zu spaßen. Foto: SE

Griffig: Am erlegten Stück ist mit den Elchhunden nicht zu spaßen. Foto: SE

Aufbrechen des großen Tiers mit absurd kleinen Messern. Foto: SE

Aufbrechen des großen Tiers mit absurd kleinen Messern. Foto: SE

Elch-Bergeteam: Vater, Sohn, Quad. Foto: SE

Elch-Bergeteam: Vater, Sohn, Quad. Foto: SE

uJ-Leser Bernd V. (re.): Ich wurde von den Finnen hervorragend geführt, tolle Hundearbeit - ich kann es nur empfehlen! Foto: SE

uJ-Leser Bernd V. (re.): Ich wurde von den Finnen hervorragend geführt, tolle Hundearbeit - ich kann es nur empfehlen! Foto: SE

Berichterstatter mit Beute. Foto: SE

Berichterstatter mit Beute. Foto: SE

Die Finnen sind Meister im Feuermachen: Trotz Dauerregen und allgegenwärtiger Nässe brennt bei jeder Pausenach spätestens zehn Minuten ein Feuer. Hier wurde der Kiefernstumpen mit dem Beil ausgehöhlt und das stark harzhaltige Innere zu Spänen zerkleinert

Die Finnen sind Meister im Feuermachen: Trotz Dauerregen und allgegenwärtiger Nässe brennt bei jeder Pausenach spätestens zehn Minuten ein Feuer. Hier wurde der Kiefernstumpen mit dem Beil ausgehöhlt und das stark harzhaltige Innere zu Spänen zerkleinert

Mit einem Stück Schlund wird Elchhündin Myrsky (Sturm) genossen gemacht. Foto: SE

Mit einem Stück Schlund wird Elchhündin Myrsky (Sturm) genossen gemacht. Foto: SE

Welch ein Elch! Pirsch-Leser Willi H. (hier mit Reiseveranstalter Jens Vocke (re.) und seiner erbeuteten Trophäe): Ein Sechser im Lotto! Foto: privat

Welch ein Elch! Pirsch-Leser Willi H. (hier mit Reiseveranstalter Jens Vocke (re.) und seiner erbeuteten Trophäe): Ein Sechser im Lotto! Foto: privat

Hund und Beute. Foto: SE

Hund und Beute. Foto: SE

Die Elchhunde verteidigen ihre Beute, sie vom Stück wegzubringen ist eine ziemliche Mutprobe. Foto: SE

Die Elchhunde verteidigen ihre Beute, sie vom Stück wegzubringen ist eine ziemliche Mutprobe. Foto: SE

Allgegenwärtig: Elche in Finnland. Foto: SE

Allgegenwärtig: Elche in Finnland. Foto: SE

Nicht nur ein Souvenir: Dieser finnische Jäger trinkt aus seiner Kuksa, einer aus einem Birkenknorren geschnitzten Tasse. Foto: SE

Nicht nur ein Souvenir: Dieser finnische Jäger trinkt aus seiner Kuksa, einer aus einem Birkenknorren geschnitzten Tasse. Foto: SE

Die Decke wird eingesalzen und zu Elchleder verarbeitet. Foto: SE

Die Decke wird eingesalzen und zu Elchleder verarbeitet. Foto: SE

Mobile Jagdhütte. Foto: SE

Mobile Jagdhütte. Foto: SE

Myrsky: 32 Elche haben die Jäger der sechs Jahre alten Elchhündin zu verdanken. Foto: SE

Myrsky: 32 Elche haben die Jäger der sechs Jahre alten Elchhündin zu verdanken. Foto: SE

Verstehen sich: Myrsky und ihr Führer. Foto: SE

Verstehen sich: Myrsky und ihr Führer. Foto: SE

Teemu und der karelische Bärenhund Kuno machen ein Päuschen in typisch finnischer Landschaft. Foto: SE

Teemu und der karelische Bärenhund Kuno machen ein Päuschen in typisch finnischer Landschaft. Foto: SE

Und zugleich: Alle fassen mit an, um den Elch in den Transportschlitten zu hieven. Foto: SE

Und zugleich: Alle fassen mit an, um den Elch in den Transportschlitten zu hieven. Foto: SE

Mehr als ein Spielzeug: Das Quad leistete gute Dienste bei der Wildbergung. Foto: SE

Mehr als ein Spielzeug: Das Quad leistete gute Dienste bei der Wildbergung. Foto: SE

Der Anblick der riesigen Tiere ist sogar noch in der Kühlkammer beeindruckend. Foto: SE

Der Anblick der riesigen Tiere ist sogar noch in der Kühlkammer beeindruckend. Foto: SE

Finnische Fährtenleser: Hier ist der Elch rüber. Foto: SE

Finnische Fährtenleser: Hier ist der Elch rüber. Foto: SE

Der beste im Umkreis: Vor dem achtjährigen Elchhund Ruuben wurden bereits 78 Elche geschossen. Foto: SE

Der beste im Umkreis: Vor dem achtjährigen Elchhund Ruuben wurden bereits 78 Elche geschossen. Foto: SE

Finnische Jäger und ein vom Elch geschälter Baum. Foto: SE

Finnische Jäger und ein vom Elch geschälter Baum. Foto: SE

Elchjagd ist Teamwork - schon weil die schweren Tiere allein nicht zu packen sind. Foto: SE

Elchjagd ist Teamwork - schon weil die schweren Tiere allein nicht zu packen sind. Foto: SE

Formschön: Thermoskanne im Schrotpatronen-Look. Foto: SE

Formschön: Thermoskanne im Schrotpatronen-Look. Foto: SE

Gesammelte Trophäen einer Jagdgruppe. Foto: SE

Gesammelte Trophäen einer Jagdgruppe. Foto: SE

Platt: Die Elchhunde leisten Überhundliches: Zwanzig Kilometer auf der Elchfährte sind nicht ungewöhnlich, den gestellten Elch verbellen sie mitunter stundenlang. Foto: SE

Platt: Die Elchhunde leisten Überhundliches: Zwanzig Kilometer auf der Elchfährte sind nicht ungewöhnlich, den gestellten Elch verbellen sie mitunter stundenlang. Foto: SE