Bauanleitung Fuchslocker

am
Donnerstag, 29.10.2015 - 01:00
Von einem möglichst gut abgelagerten, trockenen, astfreien und geraden Stück Hartholz (z.B. Hasel) schneiden wir ein ca. 12 cm langes Stück ab. Foto: Werner Steckmann

Von einem möglichst gut abgelagerten, trockenen, astfreien und geraden Stück Hartholz (z.B. Hasel) schneiden wir ein ca. 12 cm langes Stück ab. Foto: Werner Steckmann

Nun schleift man die Enden gerade und bricht die Kanten („Kanten brechen“ bedeutet in der Schreinersprache: man rundet die sehr scharfe Kante mit Schleifpapier ab.) Foto: Werner Steckmann

Nun schleift man die Enden gerade und bricht die Kanten („Kanten brechen“ bedeutet in der Schreinersprache: man rundet die sehr scharfe Kante mit Schleifpapier ab.) Foto: Werner Steckmann

Danach spaltet man das abgeschnittene Stück längs in der Mitte (der Kern, der kleine Punkt in der Mitte, ist ein guter Indikator für die Mitte) und schleift die Schnittflächen gerade und bricht die Kanten. Foto: Werner Steckmann

Danach spaltet man das abgeschnittene Stück längs in der Mitte (der Kern, der kleine Punkt in der Mitte, ist ein guter Indikator für die Mitte) und schleift die Schnittflächen gerade und bricht die Kanten. Foto: Werner Steckmann

Jetzt wickelt man drei Windungen Isolierband um alle vier Enden. Foto: Werner Steckmann

Jetzt wickelt man drei Windungen Isolierband um alle vier Enden. Foto: Werner Steckmann

Anschießend schneidet man aus einem Kunststoff-Schnellhefter ein Stück in der Größe der Schnittfläche plus ca. 6 cm in der Länge und legt die Membrane an einer Stirnseite bündig zwischen die beiden Halbrunden. Foto: Werner Steckmann

Anschießend schneidet man aus einem Kunststoff-Schnellhefter ein Stück in der Größe der Schnittfläche plus ca. 6 cm in der Länge und legt die Membrane an einer Stirnseite bündig zwischen die beiden Halbrunden. Foto: Werner Steckmann

Zum Schluss wickelt man um die bündige Stirnseite straff drei Windungen Klebeband. Am anderen, überstehenden Ende wird die Membrane gespannt und mit der anderen Hand straff mit Klebeband umwickelt. Mit einem scharfen Messer kappt man nun die überstehende

Zum Schluss wickelt man um die bündige Stirnseite straff drei Windungen Klebeband. Am anderen, überstehenden Ende wird die Membrane gespannt und mit der anderen Hand straff mit Klebeband umwickelt. Mit einem scharfen Messer kappt man nun die überstehende