Fahrradspuren im Schnee machten einen Jäger auf einen Einbrecher aufmerksam (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Jäger hilft Einbrecher zu stellen

Der Aufmerksamkeit der Dorfbewohner und eines Jägers ist es zu verdanken, dass in Österreich ein Einbrecher geschnappt werden konnte.


© Peter Raider/ BLV Buchverlag

Hüttenrezept für Kaiserschmarrn

Ein Kaiserschmarrn – frisch zubereitet. Das Ergebnis schmeckt wunderbar und taugt nach einer anstrengenden Pirsch auch als vollwertiges Hauptgericht.


Der Jagdverband Südtirol hat die Genehmigung für Notfütterungen beantragt (Smybolbild). © Michael Breuer

Südtirol: Jagdverband beantragt Notfütterung

Viele Gebiete Südtirols stecken unter extremem Schnee. Der Jagdverband möchte Notfütterungen beantragen – dies gestaltet sich allerdings nicht so einfach.


Nach einer mehrstündigen Nachsuche konnte der Keiler erlegt werden. © Schwarz

Keiler attackiert Skifahrerin

Eine Skifahrerin im Oberallgäu hatte eine unangenehme Begegnung mit einem Keiler. Jäger fanden später einen möglichen Grund für die Aggression heraus.


Um das Rotwild an der Winterfütterung nicht zu beunruhigen, wurde eine Wildschutzzone eingerichtet (Symbolbild). © Pixabay.com Hans Braxmeier

Für Ruhe gesorgt: Wildschutzgebiet ausgewiesen

Wenn der Wille da ist, gibt es auch Wege, dem Wild im Winter Schutz und Ruhe zu verschaffen. Zum Beispiel durch die Ausweisung eines Wildschutzgebietes.



Ein Jäger in der Schweiz hatte versehentlich auf eine Schafherde geschossen, weil er sie für Wildschweine hielt (Symbolbild). © Pixabay.com/Hans Braxmeier

Schweizer schießt Schafe

Eigentlich wollten er nur auf Wildschweinjagd gehen. Allerdings schoss der schweizer Jäger Tiere, die nicht gerade dem Jagdgesetz unterliegen.


Rucksack-Modelle gibt es viele: Berufsjäger nutzen häufig die Kombination aus Kraxe und Leinensack.

So stellt man den Jagdrucksack richtig ein …

Für optimalen Tragekomfort bei der Jagd sollte der Rucksack individuell auf die Körpermaße des Trägers angepasst werden. Dominik Dachs zeigt wie es geht!


Hüttenrezept für Kaiserschmarrn

Ein Kaiserschmarrn – frisch zubereitet. Das Ergebnis schmeckt wunderbar und taugt nach einer anstrengenden Pirsch auch als vollwertiges Hauptgericht.


Dieses Gatter wurde aufgeschnitten – das Rotwild floh. © Hannes Weingartner

Rotwildgatter sabotiert

Das Rotwildgatter im Ort Dölsach wird überwiegend positiv gesehen. Jetzt wurde es trotzdem Opfer einer nicht ungefährlichen Sabotageaktion.


Der Wolf, der am 20.November ein Huhn im Mühlviertel gerissen hat, stammt möglicherweise aus dem Nationalpark Bayerischer Wald. © Karl Bauernfeind

Dicker Wolf stammt möglicherweise aus Nationalpark

Der Wolf, der im österreichischen Mühlviertel gesichtet wurde, stammt eventuell aus dem Nationalpark Bayerischer Wald. Er scheint gut zurecht zu kommen.


Raufußhühner reagieren auf Störungen im Winter äußerst empfindlich. © Erich Marek

Skigebiet statt Birkwild: Auch Jäger wollen klagen

„Skigebiet vor Schutzwald“ trotz „Wald vor Wild“ scheint die Devise in Bayern neuerdings zu lauten. Dagegen wollen die Jäger im Oberallgäu notfalls klagen.


Faszinierende Wildart: Gamsbock im Gebirge © Erich Marek

Faszination Gamswild: Die Beste Jagdzeit auf Gämsen ist im Herbst

Bevor der Jäger des Tieflandes zum Gamswild reist, muss er sich intensiv darauf vorbereiten. Bergjagd ist immer anstrengend – zumal im Herbst und Winter!



Es wurde noch kein Inhalt für die Startseite erstellt.