Weizen

dlv
Weizen © dlv

Höhe bis 1,50 m, mit aufrechten Ähren meist ohne Grannen. Weizen wird als Sommer- und Wintergetreide angebaut. Der verbreitete Saat-Weizen braucht trockenwarme, kalkhaltige und nährstoffreiche Böden. Anspruchsloser ist der Dinkel. Weizen ist weltweit das wichtigste Brotgetreide. Das Stroh wird vielseitig auch für Streu und die Papierherstellung genutzt. Der Anteil der Anbaufläche ist Deutschland ist leicht rückgängig und hat einen Anteil von rund 24,5 % der Ackerfläche. Ab der Teigreife anfällig für Wildschaden. Oft übertreffen Tritt- und Lagerschäden den Wert des tatsächlich vom Wild aufgenommenen Getreides.