Wasseramsel / Cinclus Cinclus

dlv
Wasseramsel / Cinclus Cinclus © Wolfgang Willner

Merkmale: Die Wasseramsel ist unser einziger schwimmender und tauchender Singvogel! Mit 18 cm drosselgroß. Oberseits schieferfarbig gezeichnet mit scharfen Rändern, an Kopf, Nacken und Hinterhals dunkelbraun, an Kehle und Hals milchweiß, am Bauch rotbraun. Hohe starke Füße. Den kurzen Schwanz trägt sie oft gestelzt.

Vorkommen: Sie liebt schnell fließende klare Bäche und Flüsse mit gischtendem Wasser. In den Alpen und Mittelgebirgen häufiger, sonst verstreuter Brutvogel. Gefährdet. Verhalten: Die Wasseramsel schnurrt, schnalzt und schwätzt angenehm. Sie 'knickst' auffällig und taucht zur Nahrungssuche ins Wasser. Sie balanciert schwanzwippend auf Ufersteinen, watet ins Wasser und wälzt dort Steine um. Sie schwimmt auch mit rudernden Flügeln und kann beim Tauchen die Nasenöffnungen mit einer Hautfalte verschließen. Im Winter wagt sie sich sogar unter die Eisdecke. Ihr Flug ist niedrig. Lebensweise: Jahresvogel

Nahrung: Insekten (insbesondere die Larven von Wasserinsekten), Krebse, Schnecken, Würmer und sogar kleine Fische.

Fortpflanzung: Das kugelige Nest wird am Wasser in Ufernischen, unter überhängendem Wurzelwerk, unter Brücken angelegt. Es wird aus Moos, Reisern und Halmen zusammengefügt und besitzt meist einen seitlichen Einschlupf. Die Nestmulde wird mit dürrem Laub ausgelegt. Im April paart sie sich. 4 - 6 glänzend weiße Eier. Ein zweites Gelege folgt Juni/Juli. Das Weibchen brütet 16 Tage. Die Jungen bleiben fast drei Wochen im Nest. Sie können tauchen, bevor sie fliegen können!

Besonders geschützt.