Stieglitz / Carduelis Carduelis

Stieglitz / Carduelis Carduelis © Wolfgang Willner
Stieglitz / Carduelis Carduelis © Wolfgang Willner

Merkmale: Der Stieglitz hat ein prächtig buntes Federkleid: Flügel schwarz-gelb, Kopf schwarz-weiß-rot, lichtbrauner Rücken, schwarz-weißer Schwanz. Bei Jungvögeln sind der Kopf und die Oberseite gräulich/gelbbraun gefleckt. Mit 12 cm ist er etwas kleiner als der Sperling. Sein Ruf klingt wie 'tiglitt' (Name!). Der Stieglitz gehört zu den Finken.

Vorkommen: Er bewohnt baumreiches offenes Gelände, Obstgärten, auch Waldränder. Gerne sucht er die Nähe von Siedlungen auf, denn er ist kein Waldbewohner im engeren Sinn. Verbreitet und häufig.

Lebensweise: Teilzieher. Bei uns nur wenig überwinternd.

Nahrung: Samen von Korbblütlern, zu einem beträchtlichen Teil von Disteln; daher kommt auch sein Name 'Distelfink'. Im Sommer frisst er auch gerne Insekten, vor allem Blattläuse.

Verhalten: Der Stieglitz hüpft ungeschickt, klettert aber wie ein Akrobat. Er fliegt leicht und wellenförmig, sitzt gerne auf den höchsten Baumspitzen und singt laut und angenehm.

Fortpflanzung: Er brütet im Mai, das Gelege umfasst 4 - 5 Eier. Sein fein verfilztes Nest baut er besonders gerne in hohe Feld- und Alleebäume.

Besonders geschützt.