Rauchschwalbe / Hirundo Rustica

Rauchschwalbe / Hirundo Rustica © Wolfgang Willner
Rauchschwalbe / Hirundo Rustica © Wolfgang Willner

Merkmale: Oberseite metallisch glänzend blauschwarz. Stirn und Kehle ziegelrot, dunkelblaues Kropfband. Am tief gegabelten Schwanz mit den langen Schwanzspießen auch im Flug zweifelsfrei anzusprechen. Die Jungvögel sind matter gezeichnet, mit kürzeren Schwanzspießen.

Vorkommen: Offene Landschaft mit Gehöften, Wiesen, Teichen.

Lebensweise: Ähnlich der Mehlschwalbe. Zugvogel. Bei uns von April bis Oktober. Verbreitet und häufig.

Nahrung: Insekten.

Verhalten: Der Flug ist anmutig dahinschießend. Ihre kurzen schwachen Füße aber taugen eigentlich weder so recht zum Sitzen am Boden noch zum Laufen. Die Rauchschwalbe zeigt sich gesellig, wenn auch mehr außerhalb der Brutzeit.

Fortpflanzung: Sie nistet vorzugsweise im Inneren von Gebäuden, in Ställen, Scheunen, Kellergewölben. Dazu baut sie ein offenes Lehmnest, dem Viertel einer Hohlkugel ähnlich, aus eingespeichelter Erde mit vielen Halmen als Bindemittel. Im Mai werden 4 - 6 weiße Eier mit grauen oder rotbraunen Punkten gelegt und in 15 Tagen vom Weibchen allein ausgebrütet. Oft werden bis zu drei Bruten aufgezogen.

Besonders geschützt.