Biosphärenreservate

Biosphärenreservate © dlv
Biosphärenreservate © dlv

Relativ neu sind die von der UNESCO initiierten Biosphärenreservate: Einheitlich zu schützende großräumige Gebiete, die für bestimmte Landschaftstypen charakteristisch sind und die in wesentlichen Teilen die Voraussetzungen eines Naturschutz- oder Landschaftsschutzgebiets erfüllen. Sie sollen der Erhaltung oder Wiederherstellung einer durch hergebrachte Nutzung geprägten Landschaft und der darin historisch gewachsenen Arten- und Biotopvielfalt dienen. Wesentlich ist hierbei die Erprobung von besonders ökologisch nachhaltigen Wirtschaftsweisen. Biosphärenreservate sollen Kulturlandschaften vor zerstörenden Eingriffen schützen und für ein ausgewogenes Verhältnis von menschlicher Nutzung und natürlichen Kreisläufen sorgen. In Deutschland hat die UNESCO bislang 15 Biosphärenreservate anerkannt, ein weiteres ist beantragt. Beispiele: Berchtesgadener Land, Mittelelbe, Spreewald.