Admiral / Vanessa Atalanta

dlv
Admiral / Vanessa Atalanta © Wolfgang Willner

Merkmale: Der zu den Edelfaltern gehörende, prachtvolle Admiral besitzt eine Spannweite von 50 - 65 mm. Seine Oberseite ist samtschwarz. Die Vorderflügel sind mit ziegelroter Schrägbinde und weißen Flecken gezeichnet, die Hinterflügel mit ziegelroter, schwarz punktierter Saumbinde.

Vorkommen: Man findet ihn im offenen, blütenreichen Gelände, möglichst mit Gehölzen, oder in Gärten. Er ist häufig.

Lebensweise: Der Admiral erweist sich als kräftiger Flieger, der Büsche und Häuser sogar bei Gegenwind überfliegen kann. Zudem ist er einer der kräftigsten Langstreckenwanderer unter den Schmetterlingen.

Der Admiral wandert einzeln und daher unauffällig - aber sehr weit: Die Falter der 1. Generation fliegen im Frühjahr aus Südeuropa ein. (In warmen Sommern ziehen einzelne Falter sogar weiter bis zum Polarkreis.) Tiere der 2. Generation wandern im Herbst zurück in den Süden. Flugzeit bei uns ist also von Mai bis Oktober.

Fortpflanzung: Die Falter legen ovale grüne Eier mit Längsrippen, aus denen die Rauen schlüpfen. Diese sind variabel braun bis grünlich gefärbt mit gelben Seitenstreifen und gelben Dornen. Man findet die Raupe einzeln an zusammengesponnenen Blättern von Brennnesseln, gelegentlich auch von Disteln. Die Puppe ist grau oder braun mit Silberflecken.

Besonderheit: Erwachsene Schmetterlinge bevorzugen am Stamm austretende Baumsäfte und im Herbst den Saft von Fallobst. Natürlich trinken sie auch Blütennektar und besuchen im Spätsommer gerne den Sommerflieder in den Gärten.

Nicht geschützt.