+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 185 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 27.11.2020) +++
Home Annika und Thomas

Annika und Thomas

Gemeinsam Jagd erleben - Autor
am
Donnerstag, 01.01.2015 - 11:18
Mann und Frau machen Selfie in Hochsitz © gemeinsam Jagd erleben

Aktuell geht es um das Gleichgewichtsorgan, das bei allen Säugetieren in einer Knochenkapsel der Schläfenbeinpyramide sitzt. Zur Demonstration brachte ich einen Fuchsschädel mit. Er ist handlich, kann in der Klasse herumgereicht werden und sieht ein bisschen gefährlich aus, da die Eckzähne besonders gut ausgebildet sind.Die Zusammenhänge aus der Biologie machen natürlich neugierig auf Abläufe in der Natur und so beschloss ich, meinen Vater zu einem Abendansitz zu begleiten.

Am 1. Mai gegen 18:30 Uhr bezogen wir also einen Hochsitz im Revier Johanniskreuz im nördlichen Pfälzer Wald. Das Wetter war wechselhaft mit ein paar leichten Regenschauern. Der Wind kam aus Nordost und unser Hochsitz stand am südwestlichen Rand eines Wildackers. Nach dem wir den Rucksack ausgepackt hatten, legten wir die Ferngläser bereit und machten es uns bequem. Es folgte eine für mich ungewohnte Ruhe, so dass ich anfing, mit dem Smartphone zu spielen. Mein Vater suchte unterdessen die Umgebung mit dem Fernglas ab. Nach einer Stunde der Ruhe gefiel mir diese Atmosphäre unheimlich gut. Plötzlich zog Nebel auf.

Das Bild der vor uns liegenden Wiese veränderte sich plötzlich. Ich tauschte mein Smartphone gegen das Fernglas  und beobachtete ein ganze Weile die Umgebung. Ein Bussard segelte lautlos über die Wiese und verschwand wieder im Wald. Dann wieder Ruhe. Plötzlich ein Bellen hinter uns. Hunde? 'Nein', sagte mein Vater, das war ein schreckender Rehbock. Wahrscheinlich hatte er uns wahrgenommen, da er hinter uns und damit genau in der Windrichtung stand. Wir blieben dann noch eine halbe Stunde sitzen. Mit einbrechender Dunkelheit baumten wir ab und liefen zum Auto zurück. Die Stille des Waldes bei einbrechender Dunkelheit hatte schon etwas Gespenstisches. Allein die sich verändernde Umgebung mit Nebel, beginnender Dunkelheit und diese unendliche Ruhe machten diesen Abend zu einem besonderen Erlebnis. Gast: Annika Staffel, Jäger: Thomas Staffel