Home Jetzt wird´s bunt

Jetzt wird´s bunt

Text & Bild: Kathrin Nüsse

Halsungen kann man auch selbst anfertigen


War früher Leder oftmals das Mittel der Wahl, setzen heutzutage immer mehr Hundebesitzer/ -führer auf Biothane. Die Vorteile des Materials liegen dabei auf bzw. in der Hand: Es ist besonders reißfest und langlebig, lässt sich leicht reinigen und saugt sich nicht mit Wasser voll. Ein Schimmelbefall oder die Annahme von schlechten Gerüchen, wie es bei Leder oft der Fall ist, kann so vermieden werden. In Optik und Haptik steht es dabei Leder in keinster Weise nach. Besonders für aktive und wasserliebende Hunde ist es das ideale Material für Halsungen. Mittlerweile lässt sich Biothane in vielen Onlineshops als Meterware in verschiedenen Breiten recht günstig erwerben. Die Farbpalette reicht dabei von klassischen, gedeckten Farben bis hin zu verschiedenen -Signalfarben. Auch gibt es Biothane mit bereits eingearbeiteten Reflektorstreifen.

Zuschneiden & lochen

Messen Sie eine passende Länge für das Halsband ab und addieren Sie ca. 15 cm hinzu.
Ziehen Sie das eine Ende des Biothanestücks ca. 7 cm über den Steg der Schnalle und machen Sie mit der Lochzange zwei Löcher für die Buchschrauben (Abstand zwischen den Löchern ca. 2 cm) in das aufeinanderliegende Material. Das kurze Biothanestück sollte dabei im späteren Halsband innen liegen.
Zuerst wird eine Schraube in dem Loch neben der Schnalle festgezogen. Nach Befestigung der ersten Schraube ziehen Sie den D-Ring über das lange Biothanestück hinter die soeben befestigte Schraube. Ziehen Sie nun auch die hintere Schraube fest, sodass der D-Ring jetzt zwischen den beiden Buchschrauben sitzt. Am anderen Ende des Biothanesstückes werden dann 3 Löcher in passender Länge für das Schließen der Schnalle mit Hilfe der Lochzange angebracht. Eine eventuelle Überlänge kann einfach mit einer Schere gekürzt werden.

Das wird benötigt

  • Biothane-Meterware
  • 2 Buch-/ Chicagoschrauben
  • D-Ring
  • Steckschnalle
  • Werkzeug
  • Lochzange
  • Schraubenzieher
  • evtl. wasserfester Stift

Varianten herstellen

Neben Halsbändern mit Steckverschlüssen, lassen sich auch einfach andere Varianten, wie beispielsweise Zugstopphalsbänder, herstellen. Achten Sie darauf, nur rostfreie Verschlüsse und Schrauben zu verwenden.
Noch ein Tipp: Bei Bedarf lässt sich das Halsband einfach mit einem wasserfesten Stift mit Name und Telefonnummer versehen.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail