Hochsitz umgeweht: Jäger stirbt bei Sturm in Bayern

Bei einem Sturm kam in Oberbayern ein Jäger zu Tode. Er erlitt wohl durch einen umstürzenden Hochsitz tödliche Verletzungen…

Wolfswelpe für Hund gehalten – Spaziergänger nehmen ihn mit

Bei Hünxe haben Spaziergänger einen verletzten Wolfswelpen fälschlicherweise für einen Hund gehalten und mit nach Hause genommen.

Gatterzaun mutwillig zerstört: Wildunfall mit Damwild als Folge

Täter zwicken den Drahtzaun eines Gatters auf, um das Damwild zu befreien. Das entlaufende Rudel verursacht einen Wildunfall.

Rehbock greift Wanderin an und verletzt diese

In Österreich hat ein aggressiver Rehbock drei Wanderinnen angegriffen und eine der Frauen verletzt. Der Bock sei nicht unbekannt…

Mann wird von Bär angegriffen und über eine Woche verfolgt

In Alaska hat ein Bär einen Mann angegriffen und dann über eine Woche lang verfolgt. Nur zufällig wurde der Mann gerettet…

Als Jäger verkleidet: Schulpraktikant löst Polizeigroßeinsatz aus

Im Zuge eines Projektes wurde eine „Schnitzeljagd“ mit Kostümen durchgeführt. Diese sorgte für einen Großeinsatz der Polizei…

War das erlegte Reh ein Zwitter? – Frag den Tierarzt

Bei einem Ende Juli erlegten Jährling waren die Baststangen weich, die Hoden auffällig klein. Handelt es sich um einen Zwitter?

1 Kommentar

Waldfleisch-App: Deutscher Jagdverband unterstützt Projekt

Knapp 20.000 User haben in kurzer Zeit die Waldfleisch-App installiert. Nun unterstützt der Deutsche Jagdverband das Projekt.

1 Kommentar

Steinböcke aus Nürnberger Tiergarten in Österreich ausgewildert

Sechs Alpensteinböcke aus dem Nürnberger Tiergarten wurden nun in Österreich ausgewildert. Die Population war an dem Ort erloschen


Hund wildert Reh: Schäfer muss 6.000 Euro Strafe zahlen

Weil sein Hund ein Rehkitz gerissen hatte, wurde der Halter wegen Jagdwilderei verurteilt und soll nun 6.000 Euro Strafe zahlen.

Tierquälerei: Katze mit Armbrustpfeil getötet

In Niedersachsen wurde eine Katze mit einem Pfeil aus einer Armbrust getötet. Die Polizei sucht nun nach dem bzw. den Tätern.

Schäden durch Wisente: Neues Urteil entlastet Waldbauern

Waldbauern müssen Schäden durch Wisente nicht weiter hinnehmen. Das hat nun das Oberlandesgericht Hamm entschieden.