Home Jagderleben

Mit ihrem langen Stecher ist die Waldschnepfe im wahrsten Sinne des Wortes ein schräger Vogel. © dlv-Jagdmedien/CST

Waldschnepfen – 6 Fakten über die schrägen Vögel

Hermann Löns’ Murkerich ist ein faszinierender Frühlingsbote. Hier sechs Fakten über Schnepfen, die Sie wissen müssen.


In Sachsen-Anhalt wurde ein Wolf nach einem Verkehrsunfall von der Polizei erlöst (Symbolbild). © Erich Marek

Verletzter Wolf von Polizei erschossen

Ein Wolf wurde in Sachsen-Anhalt nach einem Unfall von der Polizei erlöst. Damit wurde ihm wohl noch längeres Leiden erspart.


Ausgewählte Fragen rund um die Jagd (Symbolbild). © Erich Marek

Prüfungsfragen – Hätten Sie es gewusst?

Sie haben den Jagdschein bereits in der Tasche, oder wollen bald die Jungjäger-Prüfung absolvieren? Diese Fragen fordern jeden.


Zwei neue, mobile Desinfektionsanlagen wurden den Kreisbauhöfen zur Verfügung gestellt. © Landkreis Landshut

ASP: Vorbereitungen auf den Ernstfall

In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern bereitet man sich intensiv auf einen drohenden Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest vor.


Borkenkäfer haben, ausgelöst durch die langanhaltende Dürre, große Schäden verursacht (Symbolbild). © Pixabay.com/ Hans Braxmeier

Forstarbeiten in Brut- und Setzzeit

Wegen der hohen Borkenkäfergefahr sind in Niedersachsen Forstarbeiten nun auch in der Brut- & Setzzeit in Schutzgebieten erlaubt.


Der kürzlich vorgestellte „Aktionsplan Wolf“ für Bayern kann bislang nur wenig zur Klärung drängender Fragen beitragen. © Erich Marek

Bayern: „Aktionsplan Wolf“ bringt wenig Klarheit

Bayern hat einen "Aktionsplan Wolf" zum Wolfsmanagement herausgebracht. Statt Lösungen zu bringen, wirft er weitere Fragen auf.


Vom 12. bis 14. April trifft sich der Jägerinnen Stammtisch auf dem Weingut H. L. Menger. © dlv-Jagdmedien

Jägerinnenwochenende beim Weingut Menger vom 12. bis 14. April

Der Jägerinnen Stammtisch trifft sich vom 12. bis 14. April auf dem Weingut H. L. Menger zum gemeinsamen Jägerinnenwochenende.


Das Reh wurde an einem Brückengeländer über der Fahrbahn aufgehängt. © Polizei

Totes Reh an Brücke aufgehängt – Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt aufgrund des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Jemand hatte ein Reh an einer Brücke aufgehängt.


Die Hundeausbildung am Wasserwild wird wieder deutlich erleichtert. © Erich Marek

NRW: Neues Jagdgesetz in Kraft getreten

Nachdem das neue Landesjagdgesetz in Nordrhein-Westfalen im Februar verabschiedet wurde, ist es nun in Kraft getreten.


Insgesamt drei Luchsen gelang die Flucht aus dem beschädigten Gehege (Symbolbild). © Pixabay.com

Ausgebrochene Luchse wieder eingefangen

Im Wildpark Knüll sind am Wochenende drei Luchse ausgebrochen. Es ist dort nicht der erste Fall von entlaufenen Großräubern.


Der Jagdhund vergiftete sich vermutlich an weggeworfenen Essensresten. © Cosima Zeller

Jagdhund bei Müllsammelaktion vergiftet

Eine Gruppe Jäger führt eine "Müllrazzia" durch, um das Revier von Abfällen zu säubern. Kurz darauf wird ein Hund schwer krank.


Ein Jäger entdeckte den leblosen Körper eines vermissten Schneetourengehers – eine mehrtägige Suche Ende Februar war erfolglos geblieben (Symbolbild). © Pixabay/ Hans Braxmeier

Jäger entdeckt Lawinenopfer

Ein Jäger entdeckte in den Ammergauer Alpen einen seit zwei Wochen vermissten Skitourengeher. Polizei-Bergführer bargen den Toten.


In Brandenburg soll die Bogenjagd wissenschaftlich begleitet werden. © ©Neil - stock.adobe.com

Bogenjagd soll als wissenschaftliches Projekt erlaubt werden

Die Oberste Jagdbehörde Brandenburg hat vor die Bogenjagd zu erlauben. Es bedarf aber einer wissenschaftlichen Begleitung.


Nashörner werden häufig wegen ihres wertvollen Horns gewildert. Wildhüter, unter anderem vom WWF, kümmern sich um den Schutz der seltenen Tiere. © Erich Marek

WWF in der Kritik: Verstoßen Wildhüter gegen Menschenrechte?

Dem WWF wird vorgeworfen, dass Ranger der Organisation Menschen gequält haben. Der WWF agiert weltweit für den Artenschutz.


In Mecklenburg-Vorpommern leben etwa 15.000 Kormoran-Brutpaare. © Pixabay.com

Minister fordert reguläre Kormoranjagd

Mehr als 15.000 Kormoran-Brutpaare leben inzwischen in Mecklenburg-Vorpommern. Minister Backhaus setzt sich für die Bejagung ein.



In Wolfsburg sollen bald Böcke und Schmalrehe schon im April offen sein – man erhofft weniger Unfälle. © EM

Rehwild: Stadt Wolfsburg plant Verkürzung der Schonzeiten

Der Jagdbeirat der Stadt Wolfsburg plant eine Verkürzung der Schonzeiten für Rehwild. Die Abschusszahl soll jedoch gleich bleiben.


Insgesamt wurden in den Landkreisen Osnabrück, Minden-Lübbecke und Herford 15 Hochsitze angezündet. © Polizei Minden-Lübbecke

Hochsitzbrand: Ermittlungen führen zu überraschendem Ergebnis

Ein mutmaßlicher Hochsitzbrandstifter wurde vor dem Schöffengericht verurteilt. Allerdings nicht wegen der Vandalismusaktionen.


Ein Wolf aus dem Rodewalder Rudel ist zum Abschuss freigegeben - doch nicht nur er ist im Wald unterwegs (Symbolfoto). © F.C.G. - stock.adobe.com

Niedersachsen: Lies beklagt Störungen bei Suche nach Problemwolf

Immer wieder rufen Wolfsbefürworter zu Nachtwanderungen im Gebiet des Rodewalder Rudels auf. Der Minister Olaf Lies beklagt dies.


Die Bogenjagd in Brandenburg steht weiter zur Diskussion. Nun hat auch der Bund seine Meinung geäußert. © Hypnotik Photography - stock.adobe.com

Bogenjagd: Streit um Zuständigkeit zwischen Bund und Brandenburg?

Das Bundeslandwirtschaftsministerium äußert sich negativ zur Bogenjagd. Doch Brandenburg prüft weiter einen Genehmigungs-Antrag.


Eingang zur IWA OutdoorClassics. © Kathrin Führes

IWA OutdoorClassics 2019

Auf der IWA OutdoorClassics 2019 in Nürnberg präsentieren sich Hersteller von Jagdwaffen und Ausrüstung. Wir berichten live.