St. Hubertus 9/2015

 
 
 
 

Bleifrei im Jagdrevier

Jagdpraxis:
Blei oder bleifrei, das ist die Frage der Zeit. Beste ballistische Eigenschaften, hohe Verfügbarkeit und leichte Verarbeitung - nur drei Vorteile bleihaltiger Munition. Doch welche Auswirkungen hat die Verwendung auf den Mensch und das Tier?
 

Schmuckstücke

Jagdgeschichte:
Die Bewertung der Rotwildgeweihe nach der Nadlerformel, hatte für das Weidwerk auf das männliche Rotwild weitreichende Konsequenzen. Dr. Johannes Dieberger zeichnet die Entwicklung nach.


 

Winfrieds Welpenschule I

Jagdhund
:
Aller Anfang ist schwer. Vor allem für die Führer von Jagdhundewelpen und weniger für deren Zöglinge gilt dieser Satz. Winfried Edelmann erklärt die wichtigsten Punkte in der Junghundeausbildung.
 
 

Rehwildbejagung

Jagdpraxis:
Es geht wieder los: das Weidwerk auf das weibliche Rehwild. Ein erfahrener Rehwildjäger hat sich bereits während der Bockjagd mit den weiblichen Tieren beschäftigt. Für ihn ist der richtige Zeitpunkt der Abschusserfüllung entscheidend...
 

Leica Magnus 1,8-12x50

Ausrüstung:
Das neue Leica Magnus 1,8-12x50 ist ein sehr kompaktes Zielfernrohr für die mitteleuropäische Jagd. Wir haben es für Sie unter die Lupe genommen. Einzelheiten zum Test finden Sie in dieser Ausgabe.
 

Und vieles mehr...










Kostenlose Probeheftbestellung

Bestellen Sie (Jagdscheininhaber) drei kostenlose Probehefte des St. Hubertus und lernen Sie uns kennen!
 


BOOKMARKING: Bookmark and Share

Anzeige
Anzeige
Anzeige
BILDERSERIEN

Schloss-Jagd Meseberg

Schloss Meseberg. Foto: SYS Schlossgiebel mit Messerschmitt-Initialen. Foto: SYS Blick ber den Huwenowsee auf die Schlossrckseite. Foto: SYS Auch seeseitig sind die Initialen von Willy Messerschmitt im Wappen prsent. Foto: SYS Zum abgeschirmten Barockgarten von Schloss Meseberg gehrt auch ein Teehuschen. Foto: SYS Und immer wieder das Schloss: Hier von Norden her mit Weingarten und einem Hotelflgel. Foto: SYS Jagdgste werden beim Hotel Schlosswirt untergebracht, auf Wunsch in einem familientauglichen Jagdhaus. Foto: SYS Beim Schlosswirt: Neuer Hotelflgel im alten Stil. Foto: SYS Im groen Saal beim Schlosswirt findet auch das Abenddiner nach der jhrlichen Drckjagd statt. Foto: SYS Landwirt Gerold Pieper (l.) bernimmt das Anlegen der Wildcker. Hier im Gesprch mit Jagdleiter Karsten Stegmann (). Foto: SYS Flagge zeigen: Emblem auf der Weste des Jagdleiters. Foto: SYS Liegt unter der Kaphengst-Eiche der gleichnamige Schlosseigentmer aus dem 18. Jahrhundert begraben? Foto: SYS Den Huwenowsee bewirtschaftet der rtliche Anglerverein. Foto: SYS Der Huwenowsee wird vom rtlichen Angelverein betreut. Foto: SYS Eingestreute, kleine Wiesen sucht man in der modernen Landwirtschaft vergebens. Foto: SYS Axel Zachei, Mitglied der Jagdgenossenschaft, hilft gern im Revier - und ist der erfahrene Obertreiber. Foto: SYS Entlang des Gestells mit Graben herrscht oft guter Anlauf. Foto: SYS Ansitzwagen mit Geschichte: Das Fahrgestell stammt aus der Vorkriegszeit. Foto: SYS An winterfesten Kanzeln wurde nicht gespart. Foto: SYS Die Wildcker werden fast immer ganz von Wald umsumt. Foto: SYS Im Sand der Furt lsst sich mhelos abfhrten. Foto: SYS Der Abnormewurde im Meseberger Revier erbeutet. Foto: SYS Einige der im Revier erbeuteten Damhirschgeweihe. Foto: SYS Einige der im Revier erbeuteten Damhirschgeweihe. Foto: SYS Zukunftsschaufler: Unfallwild im Jagdleiter-Bro. Foto: SYS

Pirschjagd in Namibia

Statt in einer abgehobenen Lodge wurde gleich neben dem Farmhaus gewohnt. Foto: CS Ein gern gesehener Gast: die Gabelracke. Foto: CS Erfahrung gefragt: die Fhrtenleser. Foto: CS Um einen alten Oryx zu finden, werden immer wieder Salzlecken aufgesucht und das Fhrtenbild studiert. Foto: CS Pirschen. Foto: CS Auf Pirsch: Ist ein passendes Stck dabei? Foto: CS Die engen Schmuckringe an der Basis sprechen fr sein hohes Alter. Foto: DD Gute Kombination: Die Blaser K95 im Kaliber .308 Winchester lie keine Wnsche offen. Foto: DD Der Gelndewagen kommt, um das starke Stck zu bergen.  Foto: CS Hngepartei: Hier wird deutlich, wie stark Oryxantilopen sind. Dennoch gengt die .308 Winchester, um das Stck sicher zu strecken. Foto: CS Auch Perlhhnern wurde nachgestellt. Foto: CS Schweihund Vorsicht Warzenschweine! Foto: CS Warzenschweinbache. Foto: CS Keiler liegt. Foto: CS Glckliche Erlegerin. Foto: CS Begehrenswert: Blitzendes Warzenkeilerelfenbein. Foto: CS

Gemeinsam Jagd erleben

Maria Adner (l.) ging mit Freundin Anna auf Jagd und wurde spter mit einem Knopfbock belohnt.  Foto: BS Mit Bchse und Kamera im Muffelrevier: Tierrztin Julia Kube und uJ-Chefredakteur Christian Schtze. Foto: MS Tolles Erlebenis: Nichtjgerin Nicole hat je-Redakteur Benedikt Schwenen begleitet. Foto: MS Foto: CS Zu sehen gibt es immer etwas. Foto: MS Entdeckt: Ein abspringender Bock beim Angehen. Foto: DS Schwein gehabt: berlufer liegt. Foto: CS Gemeinsam BErgen. Foto: CS Immer dabei, das jagderleben-Filmteam. Foto: DS Seltener Hochsitzbesuch. Foto: BS  Foto: CS Gespanntes Warten. Foto: CS Toller Anblick: Bei bestem Licht schnrte dieser Altfuchs auf die Wiese. Foto: Torsten Reinwald/DJV Vor dem Ansitz lieen sich Daniel (r.) und sein Gast Jan Marcus Wildwrste schmecken. Foto: CS Neben dem Grillplatz: Anglerglck an der Saale. Foto: BS Nach der Jagd am Feuer das Erlebte erzhlen. Foto: BS Vater und Sohn waren gleichermaen vom Reviergang mit Torsten Reinwald (r.) begeistert. Foto: DJV Foto: CS
JOBS DER WOCHE
Alle Stellenangebote anzeigen
BRANCHENBUCH